Zwergerl-Treff

für Kinder von 9 Monaten bis 3 Jahren

mit Begleitperson (Mama, Papa, Oma...)

 

Im Juli und August macht das Zwergerltreff Sommerpause,

am Mittwoch, dem 16. September 2015 starten wir ins neue Semester.

 

gemeinsam

 

Fingerspiele

Lieder

tanzen

Musik machen

Körpererfahrung

basteln

Kreativität fördern

Jause teilen  und essen

 

erste Erfahrungen in der Gruppe

Freundschaften schließen

Erfahrungen austauschen

Antworten finden

  

am Mittwoch von 9.00h bis 10.30h

 

im Gesundheitszentrum Bad Vöslau, Hanuschgasse1, Stiege2, Top 2

 

Offene Gruppe: Einstieg bei freien Plätzen jederzeit möglich.

 

Bitte Hausschuhe oder Socken mitbringen.

 

Kosten: 1mal 7€ - 4er Block: 24€ (inkl. Kaffee/ Tee)

 

1mal Schnuppern gratis.

 

Voranmeldung erbeten unter 0650/ 537 22 81 (Dr. Regina Fenk)

 

  

Was das Zwergerltreff so besonders macht:

 

Im festen Rahmen mit Programmpunkten, die jedes Mal wiederkehren (Begrüßungslied, Finger- und Körperspiele, Abschiedslied) gibt es dazwischen wechselnde Aktivitäten zu verschiedenen Themen.


Im Zwergerltreff biete ich verschiedenartige Aktivitäten an: Sie sprechen die unterschiedlichen Sinne an. Kein Kind muss mitmachen, sondern das gemeinsame Tun animiert die Kinder zum Mit-Tun.
Wichtig ist mir, mit einfachen Materialien zu arbeiten: Was wir in der Gruppe machen, soll auch daheim nachgemacht werden können.

 

Besonders wichtig ist auch die Zeit, in der sich die Kinder frei beschäftigen können (nach der gemeinsamen Jause).


Im Zwergerltreff erwerben die Kinder soziale Kompetenzen wie warten können, teilen, gemeinsam handeln…


Zu sehen, was ein bisschen ältere Kinder schon können, regt jüngere Kinder zu neuen Entwicklungsschritten an; ältere Kinder lernen, mit Kleineren sorgsam umzugehen.

 

Außerdem entstehen erste Freundschaften zwischen den Kindern und das Zwergerltreff ist eine gute Vorbereitung auf den Kindergarten.

 

Das Zwergerltreff soll natürlich ein Raum für Kinder sein, aber auch ein Raum für die Mütter und Väter, die ihre Kinder begleiten:
• Möglichkeit, Neues mit den Kinder auszuprobieren
• Ihr Kind in einer anderen Umgebung, einer anderen sozialen Gruppe zu erleben
• Beobachten, wie die Kinder in die Gruppe und die angebotenen Aktivitäten "hineinwachsen"
• Gemütlicher Erfahrungsaustausch bei einer Tasse Tee oder Kaffee zeigt den Eltern, dass manche "Schwierigkeiten" (z.B. beim Schlafen, Essen, Zähne putzen, Aufräumen) fast alle Familien betreffen. Oft gibt es auch praxiserprobte Tipps und Tricks, um den Alltag entspannter zu gestalten.
• Gelegenheit, Fragen zu stellen und Antworten zu finden


• Natürlich besteht immer die Möglichkeit, individuelle Themen anzusprechen und dazu fachlich fundierten Rat zu bekommen. Bei Bedarf ist eine weiterführende Beratung möglich.